Asana(Haltungen) im Kundalini Yoga

Eine exakte Haltung erhöht die Wirkung einer Yogaübung. Aus unterschiedlichen Gründen ist es den Yoga-Übenden aber oft nicht möglich, in die perfekte Haltung zu gehen.

  • Körperliche Limitierungen (z.b. verkürzte Bänder) lassen eine exakte Haltung oft nicht zu.haltungen
  • Die unterschiedliche körperliche Konstitution empfiehlt einen differenzierten Umgang mit einzelnen Haltungen. Z.B. kann die Armhaltung bei der Sat Kriya je nach Thema und Ausrichtung der eigenen Blockaden unterschiedlich sein.
  • Hilfestellungen bewirken zwar evtl. eine korrekte Ausrichtung, gehen aber manchmal am Thema der Haltung vorbei. So wirkt der Kundalini Lotus auf das 2. Chakra, aber nur wenige können den rechten Winkel im Kreuzbein aufrecht erhalten. Wenn man mit den Armen nachhilft, ist zwar der Winkel exakt, aber die Wirkung auf das 2. Chakra geht verloren.
  • Um eine Übung durchzuhalten wird manchmal von den Übenden ein Winkel verändert oder Knie und Ellbogen gebeugt. Das Durchhalten der Übung hat eine wichtige Wirkungsfunktion, die im Zweifelsfall höher zu bewerten ist als wenn die Übung exakt aber dafür zu kurz gemacht wird.

Weitere Informationen dazu auf www.yoga-infos.de